Auf Matrosen - den Anker gelichtet, die Segel gehisst - auf die See hinaus!

Getreu diesem Motto starteten die Klassen 9a,e, f in ihre Studienfahrt. Nach kurzer Busfahrt (13 Stunden) kamen wir alle in Harlingen im Wattenmeer an. Als die Schüler auf den beiden Boote Boekanier (segelfest) und der Antoinette (dieselstark) verteilt waren, erhielten die Schüler eine Einweisung vom jeweiligen Kapitän. Und jetzt ging’s richtig los: Knoten lösen, Segel hissen, Wende, Segel raffen. Da das Wetter optimal war (Sonne pur), machten wir ein Inselhopping.

Von Texel (mehr Schafe als Menschen) über Vlieland (toller Hering) über Terschelling (Riesendünen und unendlicher Strand) kamen wir am Donnerstag in Makkum an. Während die Boekanier das Einparken auf einer Sandbank übte, dachte sich Kapitän Willem von der Antoinette: Wo man nicht segeln kann, muss man dieseln.

Und unter Deck? Hier hieß es für die Schüler: kochen, spülen, putzen, zocken.

Im Namen aller Beteiligten Lehrkräfte (Frau Lechner, Frau Speer, Nick, Herr Klitzner) bedanken wir uns bei all unseren Matrosen aus den drei 9. Klassen für die grandiose Woche und die tollen Erlebnisse.

Seemanns Dank!