Die Namaste-Stiftung sagt der Realschule für eine Spende über 1000 €

DANKE!

Wie jedes Jahr, so hat die Staatliche Realschule Weilheim auch dieses Jahr im Dezember der Namaste-Stiftung wieder einen Spendenbetrag in Höhe von 1000 Euro überreicht, den der ehemalige Schulleiter der Realschule und Vorsitzende der Namaste-Stiftung, Günther Strödel, entgegennahm.

Der Vorstand und alle Boldefreunde bedanken sich bei allen Schülerinnen und Schülern, bei allen Lehrkräften, der Schulleitung, den Damen im Sekretariat und der Elternschaft für dieses großartige Zeichen der Solidarität mit den notleidenden Menschen in Nepal.

Die Spenden der Realschule Weilheim kommen wie in den letzten Jahren über den „Hannelore Fonds“ notleidenden Familien in Bolde zugute, die sich oft die Kosten für den Schulbesuch ihrer Kinder (Schulgeld, Schuluniform, Verpflegung, Unterrichtsmaterial) nicht leisten können. Auch die Ausstattung der vier Schulen und des örtlichen Kindergartens werden mit diesen Spendengeldern unterstützt.

In diesem Jahr trafen die Auswirkungen der weltweiten Corona Pandemie auch Familien in Bolde besonders hart. Durch den Verdienstausfall vieler Familienmitglieder stellte sich bald die Frage, wie die tägliche Ernährung gesichert werden soll. Staatliche Hilfen sind in dem armen Entwicklungsland Nepal kaum zu erwarten. Die Namaste-Stiftung konnte mit Nahrungsmittel-Paketen für 120 Familien aushelfen. Den Schulen wurden Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel und mobile Fiebermessgeräte zur Verfügung gestellt. 

In Bolde wissen die Menschen um diese nun schon so viele Jahre andauernde Unterstützung durch die Realschule Weilheim und sie sind unendlich dankbar für diese treue Unterstützung.