Für einen Tag Berufsluft geschnuppert

„Es zählt, was Du willst! – Das Geschlecht darf dabei keine Rolle spielen.“

Unter diesem Motto stand der diesjährige Boys´-/Girls´-Day, an dem alle Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Realschule Weilheim teilgenommen haben.

Am 28. April nutzten sie überwiegend die offenen Türen der heimischen Unternehmen und gewannen interessante Einblicke in Berufe und Bereiche, die immer noch als typisch männlich oder typisch weiblich gelten. So bestand die Möglichkeit, in Berufsfelder hineinzuschnuppern, an die sie bisher noch nicht gedacht hatten, da sie als typische Frauen- oder Männerberufen angesehen sind. Bei den Jungen war der Beruf der Erzieherin, des Kaufmanns im Büromanagement oder des Pflegefachmanns sehr gefragt. 
Die Mädchen interessierten sich überwiegend für die Tätigkeiten des Mechanikers, Mechatronikers oder Informatikers.

Geschätzt wurde an diesem Praktikumstag, dass bereits in der 8. Klasse die Chance besteht, einen Einblick ins Berufsleben zu bekommen sowie tolle Erfahrungen sammeln und andere Menschen kennenlernen zu können.

Begeistert waren nahezu alle davon, dass sie in den Unternehmen „Hand anlegen“ durften und gut eingespannt worden sind.

Einige Schüler berichteten, dass der Praktikumstag dazu geführt hat, dass sie sich durchaus vorstellen können, tatsächlich in diesem Bereich zu arbeiten, obwohl sie dies vorher für sich nicht in Erwägung gezogen hatten.

Alle Teilnehmer sind dem Ziel, das Rollenverhalten bei der Berufswahl zu hinterfragen und Berufschancen unabhängig der traditionellen Rollenverteilung in Erwägung zu ziehen, einen Schritt nähergekommen, denn „Es zählt, was Du willst! – Das Geschlecht darf dabei keine Rolle spielen.“