Sammelwettbewerb der AG-Umwelt

Druckerpatronen und Handys gehören niemals in den Müll, sondern sollen recycelt werden!!

Schließlich schuften oft Kinder und Jugendliche in jugendlichem Alter unter schrecklichsten Bedingungen z. B. in Kobald- oder Goldminen in Afrika oder Südamerika, damit wir schon wieder ein neues Smartphone kaufen oder etwas ausdrucken können. Dass diese Kinder statt zu arbeiten besser zur Schule gehen und ihre Eltern besser bezahlt werden sollten, können wir schwer bewirken, aber wir können zumindest ihre Arbeit besser wertschätzen, indem wir diese Edelmetalle nicht einfach wegwerfen, sondern ordnungsgemäß recyceln. Die Umweltgruppe der RSWM führte im Februar wieder einen Klassenwettbewerb durch, bei dem ungenutzte Handys und leere Druckerpatronen gesammelt wurden. Dabei erreichten die Klasse 7d den ersten Preis: einen zusätzlichen Unterrichtsgang, den sie mit Frau Ludwika Scharl beim Schlittschuh fahren verbringen wollen. Den zweiten Platz erreichte die Klasse 5b, die beiden dritten Plätze die Klassen 7a und 8b. Dafür erhielten sie jeweils Hausaufgabengutscheine, die hoffentlich problemlos eingelöst werden können. Die Aktion kommt der Umwelt allgemein, der Wertschätzung von Rohstoffen und auch dem Erhalt eines Naturschutzgebiets für Berggorillas zugute, für den der Erlös mit verwendet wird.