Spendenübergabe von ehemaligen Realschülern an den Förderverein der Schule

... von links nach recht: ehemalige Schüler und ein Teil der sechs Organisatoren - Elli Huber, Albert Gilg und (4. v l) Robert Huber (ehemaliger Schulsprecher) sowie (3. v l) Frau Dr. Doris Heumann-Rupprecht (Vorsitzende des Fördervereins der Realschule) und Markus Kölsch (1. v. r. Konrektor der Realschule)

Ein großes Wiedersehen mit rund 80 Teilnehmern der fünf Abschlussklassen des Jahrganges 1972 gab es an der Realschule Weilheim anlässlich ihres 50-jährigen Abschlussjubiläums.
Am Nachmittag wurde die Schule besichtigt, wobei viele ihre Klassenzimmer wiedererkannten, aber auch die neueren Um- und Anbauten bestaunten.
Danach ging es zum „Wirtshaus zum Gögerl“, wo viel über die frühere Schulzeit geredet wurde.
Gerne erinnerte man sich gemeinsam zurück an Klassenfahrten, Wandertage, Mitschüler und Lehrer.
Aus Dankbarkeit für die schöne Schulzeit von 1968 – 1972 wurde spontan beschlossen, durch eine kleine Spende an den Förderverein der Schule auch den jetzigen Schülern etwas Gutes zu tun.
Und vielleicht fühlen sich die nächsten Jahrgänge darin ermutigt, dem Beispiel zu folgen.